Fröhliche Festtage

Hallo Ihr Lieben,
ja, ich habe den Blog ganz schön vernachlässigt. Das schiebe ich jetzt mal auf das ganze Drumherum an Weihnachten. Die letzte Bestellung ist heute Abend abgeholt worden. Nun kehrt Ruhe ein. Auch schön! Und wir werden die Zeit genießen. Morgen wird erst mal der Baum geschmückt, der schon lange nicht mehr sooo klein war, wie dieses Jahr.
Der hier stand da, wo wir unseren Kleinen gekauft haben – quasi im Wald. Und dabei sind auch diverse Bildchen entstanden. Mögen Euch die Melodien im Kopf rumschwirren!

Ok – letzteres ist kein Lied. Es erinnert Euch vielleicht an „Fröhhöliche Weihnacht überall…!“
Euch wünsche ich ein geruhsames, harmonisches und gesegnetes Fest!

Ausflug am Sonntag

Hallo,

ja, warum sollen denn nur immer die Großen einen Ausflug machen? Auch die Neuzugänge im Hause hatten die Chance mal wieder an die frische Luft zu kommen. Nachdem der erste Ausflug mehr als verhalten und sehr ängstlich vonstatten ging, war der zweite schon ein bisschen gewagter. Immerhin trauten sich Anton und Paul ca. drei Meter von der Terrassentür entfernt, die raschelnden Blätter genauer anzuschauen.

Nachdem die beiden ihren Ausflug hinter sich gebracht haben, hieß es auch für uns einen schönen Spaziergang bei schönstem Sonnenschein zu genießen. Wir waren am Starnberger See auf Ilkahöhe. Von dort hat man einen wunderschönen Blick auf den See und die Alpen.

Ich hoffe auch Ihr hattet ein wundertolles Wochenende!


Sonne gewünscht!

Einmal Sonne gefällig?
Hallo Ihr, 
ich halte es nicht mehr aus. Jetzt muss ich Euch doch diese warmen Impressionen von unserer Tour in der vorletzten Woche nach Kempten zukommen lassen. Ja, es hat wirklich die Sonne geschienen!
Mit diesem gelben Gruß mag ich mich bedanken bei meinen Besuchern, die sich die Wendekissenaktion angeschaut haben. Es waren ja wirklich sehr schöne Exemplare bei aprilkind dabei.
Heute habe ich mit den Kindern ihre Kleiderschränke mal ein bisschen sortiert. Ihr wisst schon, gucken was passt, was nicht passt, was kaputt ist und überhaupt auf überhaupt keine Gegenliebe bei den beiden trifft. und? Was finde ich da? Sommerkleider, die sie dieses Jahr schlicht aus dem „Wettergrund“ nicht anziehen konnten. Ich meine, das ist so was von schade… 
Hey, nicht missverstehen – unser Wetter, oder die Tatsache, dass es bei uns Wetter gibt, also so mit Schnee und kalt und heiß und so. Ich finde das super, aber im Moment ist mir eher nach Auswandern.Was meint Ihr dazu?
Mal sehen, wir wir die 2 Wochen Ferien mit den Kindern noch wuppen. Nicht wundern, ich muss mal ein bisschen Abtauchen. 

Erste Tour Party – zweite Tour Krankenhaus

Puh!

Unsere gemeinsamen Familienferien, die wir in unserem schönen Bayernland dieses mal von daheim genießen wollten, begannen mit einer Party draußen auf dem Land. Eine super Seilbahn von einem hohen Baum aus, führte über eine Wiese und über einen See. Da es im See grad zu kalt war, war der Lauf der Seilbahn limitiert und die Kinder mussten – statt ins Wasser – in eine vom Regen butterweich gemacht Wiese ca. 2 Meter springen…

 Das machte die Große einmal und zweimal und dann nicht mehr.

Sie war auf die Hand gefallen. Ziemlich schnell war klar, dass da ordentlich was kaputt gegangen ist, wenn nicht sogar gebrochen. Obwohl die Große nur sehr verhalten geweint hat, merkte man ihr doch an, dass es sau weh tat. Eine halbe Stunde später waren wir im Krankenhaus.

Operation mit Vollnarkose, Arm gerichtet, 3 Stunden später wieder zu hause. (Kurzfassung)

Puh, war das aufregend. Heute, drei Tage später, waren wir zur Kontrolle. Hier hat sie noch den Hübschmacher um die Gipsschiene mit Verband. Vorher sah die ja so hässlich aus. Da musste Mama Hand anlegen. Die Große wollte es so.

Kontrolle: Alles abgeschwollen, eingegipst, parat zum Baden – denn dieser Gips kann Wasser ab. Toll nicht? So können wir doch noch allerhand erleben in unseren Ferien im Bayernland. Und den Hübschmacher braucht sie auch nicht mehr.

Euch allen liebe Grüße und genießt die Ferien, wenn Ihr auch noch welche habt. Wir werden – trotz Gips -es auch tun!


Anna-Fest 2014 in Sauerlach

Huhu,

ein paar Bilder sind ganz nett geworden vom Anna-Fest am Stauchartinger. Das Wetter hat sich von der besten Seite gezeigt. Es war nicht zu heiß, dennoch schien die Sonne. Mücken waren auch kaum zu bemerken.

Los ging es um 8.00 Uhr mit dem Bittgang. Die Große ist mit gelaufen. Sie dürfte zum ersten Mal ministrieren und das gleich mit Bischof.

Währenddessen kamen die Kutschen auf den Festplatz gefahren.

Nach der Messe (es war noch vor 11.00 Uhr) gab es dann schon mal die erste Mass.
Um 11.00 Uhr startete die Prozession der Pferde. Drei mal reiten und fahren die Reiter und Kutscher um den Festplatz. Jedes mal geht es vorbei am Bischof, der die Segnung übernimmt.
Dieses mal habe ich von der Prozession nur wenige brauchbare Bilder, da ich nur ein Objektiv mit dabei hatte.

 

Und während sich Pferd und Reiter erst mal ausruhen, bevor sie wieder in ihre Ställe aufbrechen, wird auf der großen Lichtung ordentlich gezecht. Wenn Ihr noch mal nachlesen wollt, was es mit dem Anna-Fest auf sich hat, schaut hier nach.

Vielleicht konnte ich Euch die bayrische Tradition wieder ein wenig näher bringen. Für uns war es wieder einmal ein super schönes Fest, bei dem wir viele Leute getroffen haben und ordentlich ratschen konnten.
LG
Henrike

Sonntagsausflug – in die Pupplinger Au

Hallo Ihr Lieben,

heute nehme ich Euch mit zu einem wunderschönen Plätzchen ganz in unserer Nähe. Wir haben unseren Sonntagsausflug in die Pupplinger Au gemacht. Das Naherholungsgebiet liegt südlich von München und grenzt an Wolfratshausen.

Kleine verschlungene und von Wuzeln durchzogene Pfade führen an vielen Pflanzen und Tieren vorbei. Ein klarer Teich ist zu bestaunen und immer wieder kann man einen Blick auf die Isar werfen und in die weite der Au schauen.

Die Bäume fangen bei uns ja erst an grün zu werden und so war der Waldweg sehr licht und sonnig. Von dem Bärlauch musste ich mir ein paar Blättchen mitnehmen. Den gab es abends im Quark zu den Kartoffeln.

Endlich am Ufer angekommen werden Schnitzereien getätigt, Steinchen geworfen, Türme gebaut…

Ich habe mal wieder fotografiert und die Sonne einfach nur genossen. Wir hatten unser Auto in der Nähe der Gaststätte Aujäger geparkt. Dort gab es hinterher noch eine Kleinigkeit. Ich hatte einen Blaubeerstrudel, den ich wirklich empfehlen kann.

Na? Auch Lust auf einen Ausflug bekommen? Viel Spaß – vielleicht wird es ja an den kommenden Feiertagen was?!

LG
Henrike