Der Erfrischungspool steht – Gruß aus dem Garten

Am letzten Wochenende bereits hat der Pool Einzug in unseren Garten gefunden. Erfrischend steht er nun da. Er erfreute sich bereits zahlreicher Besuche des kleinen Tochterkindes.

Es ist immer wieder schön, wenn man nach dem Sporteln oder einfach nur so in das etwas größere Plantschbecken springen kann. Wir genießen das sehr. Dieses mal bauen wir den Pool zum dritten mal auf. Der obige Luftreifen musste schon unzählige Male geflickt werden. Unsere Katzen finden den nämlich ganz toll, klettern die Leiter rauf und probieren aus, sich drauf zu stellen. Hm, nicht ganz so das, was wir uns wünschen. Wenn sie dann Panik bekommen, kommen die Krallen raus. Tse. Ja Katzen, es ist Wasser im Pool.

Dem Pool mussten die letzten Tulpen weichen. Sie wurden ohne Kompromisse abgesäbelt und fristen nun die letzten Tage in der Kanne.

Am letzten Sonntag gab es eine super leckere Salattorte. Ich habe sie vom Low Carb Kompendium und kann sie nur empfehlen. Überhaupt habe ich von dort schon unzählige Rezepte nachgekocht. Meine Familie steht auch voll drauf. So z.B. die Pfannkuchentorte mit Brokkoli. Hmmmm!

So, jetzt schau ich mal was die Kleine im Pool macht. Wir haben bald Ferien und da ist es super, dass der schon steht und sich ein bisschen aufwärmen kann.

Die Wichtel sind los…

Eine zuckersüße Lieferung mit Wichtelmännchen und -mädchen hat mich diese Woche erreicht. Sofort sind sie unter der Maschine gelandet. Ergebnis: supernette, kuschelige Wichtelkissen.

Bereits vor ein paar Jahren hatte ich die Wichtelmännchen und -mädchen schon mal in meinem Repertoire. Jetzt bin ich wieder drüber gestolpert und konnte nicht widerstehen.  Ich habe sofort zugeschlagen und diese fünf Kissen sind in meinen Shop eingezogen.

Die Rückseite ist aus kuscheligem Teddy. Sie sind ca. 30 x 13 cm groß und recht leicht. So sind sie auch für kleine Babys recht schnell greifbar. Wenn der Wunsch besteht, dass die Rückseite aus Baumwolle gefertigt ist, mache ich das selbstverständlich auch.

Die Kissen sind waschbar. Damit die Füllung fluffig bleibt, rate ich vom Trockner ab. Lieber ein bisschen länger warten und dann kommt das Volumen schon wieder. Wenn Du Interesse an den Kissen hast, findest Du sie hier.

Einen sonnigen lauen Abend wünsche ich Euch. Wir machen heute einen Kulturabend mit Autorenlesung. Andreas Föhr stellt sein neues Buch vor und ich freue mich schon.

 

Friday Flowerday – meine #10 2017

Ich habe komische Tiere im Garten. Es muss eine Raupe oder so geben, die die Blüten meiner Tulpen absäbelt. Das ist voll gemein. Auf der anderen Seite hatte ich mir wohl kaum die Tulpen rein geholt. So musste ich sie ja quasi retten. Das ist jetzt schon drei oder vier Wochen her. Inzwischen neigt sich die Tulpenblüte auch hier im Süden dem Ende. Aber diese muss ich Euch noch zeigen.

Und dann gefielen sie mir außerordentlich gut.

Diese schwarzanmutende Glockenblume (ein Zwiebelgewächs) war umgeknickt und musste auch gerettet werden. Das habe ich natürlich auch gerne getan.

Mit diesen Blümelein gehe ich zu Helga, die unsere Blumen sammelt und zur Schau stellt. Vielen Dank dafür.

Sommer – Sonne – Strandmode

Das Raglankleid von Klimperklein war heute mein Tagwerk.  Aus dem wunderschön glatten Stoff von HHL ist heute dieses Strandkleid entstanden. Der Schnitt ist, wie ich heute wieder feststellen musste, recht schmal geschnitten. Leider hatte ich dieses mal den Stoff nicht vorgewaschen. Hoffen wir mal, dass das Kleid nicht einläuft.  Die große Schwester hat ein Nachthemd aus dem Schnitt und da war er auch schon etwas eng. Tse, warum ich das nicht bedacht habe….

Das Wetter hat hoffentlich kapiert, dass wir es jetzt warm haben wollen.  Und schaut mal die Flip Flops – die passen doch erste Sahne zu dem Kleid. 

Das Kleid ist super schnell genäht, wenn man die Ziernaht, die man erst haben wollte, dann doch nicht mehr will. Rückwärtsnähen ist für die Füß!

Euch schicke ich ein paar Sonnenstrahlen!