Tunika – oder Mitwachskleid

Hallo!
Endlich gibt es mal wieder was genähes von mir. Ich habe ganz versäumt Euch diese putzige Tunika zu zeigen. Ich finde ja solche Kleidchen total super. Wenn die Mädels klein sind, reichen sie gut über den Oberschenkel, später dann nur noch über den Po *lach*. 
Die Tunika ist aus Babycord genäht und lässt sich im Winter prima mit Langarmshirt und Leggins tragen. Im Sommer ist sie luftig und bedarf dann keinem Shirt mehr darunter. Wir hoffen ja, dass es dieses Jahr viel Sommer gibt – wo wir doch letzte Jahr auf diesen verzichten mussten. 

So, nun wünsche ich Euch noch einen supertollen Tag. Die Tunika könnt Ihr übrigens gerne bei mir käuflich erwerben. Dies ist eine Größe 80/86. Wenn Ihr sie nähen wollt, schaut bei aprilkind!
Schnitt ist von aprilkind
Stoff von aladina
verlinkt zu Mara Zeitspieler: Thema Cord

N E U – Das Wendekissen von aprilkind

Hallo Ihr Lieben!

Es war großartig, als ich die Mail von aprilkind bekam und dabei war, beim Club der Kreativen quasi… Supi! Und ich war so gespannt auf das, was als Projekt  anstand. Nachdem ich nun schon wusste, dass es um ein Kissen ging, fragte ich mich doch, was an einem Kissen schon groß besonderes sein soll. Tja, nachdem ich die Beschreibung gelesen hatte, habe ich es kapiert und mich voll gefreut.

Da kam es dann auch das liebevoll gepackte Päckchen mit den ausgesuchten Farben:  grün, grau und schwarz.

Einige Tage lagen die Stoffe in dem Päckchen und immer wieder schlich ich drum herum. So richtig wollte die Kreativität noch nicht sprudeln. Zu viele Aufträge lagen noch zur Erledigung herum und die musste ich erst mal vom Tisch  schaffen. Und die alles bestimmende Frage schwebte im Raum: Für wen wollte ich denn nun meine kreative Zeit herschenken?

Dann, am 15.08. – Maria Himmelfahrt – wurde mir die Entscheidung, für wen ich das Kissen machen wollte, ganz schnell abgenommen. Wie ich in meinem Post hier beschrieben habe, ist unsere Große mit einem „blauen Auge“ davon gekommen, als sie sich den Arm brach. Und somit ist das Kissen für sie entstanden.  Ich war wirklich sehr dankbar, dass wir zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, die richtigen Fachleute getroffen haben, die ihr sehr schnell helfen konnten.

Als Eltern stehst Du doch oft daneben und hast nur noch: Glaube, Hoffnung und Liebe. Diese Drei haben einige von Euch vielleicht bei der ein oder anderen Hochzeit zu hören bekommen?

Auf jeden Fall sollte das Wendekissen mit ganz viel Glaube, Hoffnung und Liebe versehen werden, wie Ihr später sehen werdet. Dazu habe ich mir die Stoffe zusammen gesucht. Türkis und blau, das sind im Moment die Favoriten vom großen P. Symmetrie war im letzten Schuljahr ihr Steckenpferd in Mathe… Nähmalen ist meins, also losgelegt mit einer Kombi aus allem.

Also, losgelegt:

Um die Mitte zu finden, habe ich – wie auch in der Anleitung beschrieben – den Stoff zwei mal mittig gefaltet und die Kniffe als Hilfslinien genutzt. Ich wollte die Kreisfront nähen. Und so legte ich sie immer wieder als Rahmen um die Skizze.

Ich zeichnete mit der Hand und einem Zauberstift die ersten vier Blütenblätter in kreuzform, dann die dazwischen. Die Blütenblätter habe ich abgepaust auf Vlisofix und aufgebügelt auf den Stoff. So ist nach und nach die große Blüte entstanden. Wie das mit dem Nähmalen funktioniert, habe ich hier bereits beschrieben.

Das kreativ sein, wurde mal wieder zum Selbstläufer. Eins kommt zum anderen und so war ich so vertieft im Nähen und Schnipseln von Stoffen, dass ich das Fotografieren voll vergessen habe. Ich musste immer mehr und immer weitere Blütenblätter zeichnen, die Mitte größer werden lassen und, und, und…

Während ich die eine Seite benähte, stickte meine Sticki fröhlich ein Mariengebet auf die andere. Ich fand es am Tag von Maria Himmelfahrt mehr als passend. Und den Beistand von oben, hatte ich auch gespürt. So ein bisschen Segen, hat noch niemandem geschadet!

Und so bleibt mir nur noch Euch das Ergebnis von ein paar Stunden Kreativität zu zeigen und hoffe, dass ich Euch ein bisschen inspirieren kann.

Achtung Bilderflut!


Und wenn man den Rahmen dann umstülpt auf die andere Seite, gibt es ganz neue Perspektiven:

Erinnert Ihr Euch an die Poesiealben?
Mein neues Label – auch symmetrisch

Nähmalerei

Die Große hat sich mächtig gefreut und ihr geht es inzwischen auch wirklich schon viel besser. Sie war bereits mit dem Gips schwimmen und ist auch sonst überhaupt nicht unbeholfen damit. Es gibt also auch nicht wirklich einen Grund, den Tisch nicht auch mal zu decken! *lach*

Und hier ist die junge Dame mit ihrem Kissen! Seht also selber!

Und? Seid Ihr noch da? Wenn Euch meine Inspiration gefallen hat, dann würde ich mich ultra über ein Voting für mich freuen. Einfach liken bei aprilkind reicht! 🙂 Natürlich solltet Ihr Euch auch ein Bild von den anderen Kissen machen können. Die gibt es hier!

Habt einen wunderschönen Tag! Wenn Ihr Fragen habt, immer her damit!

PS: Das DIY-Kit gibt es ab heute bei aprilkind
Bluse
Schnitt: Anni von Schnittreif
Stoff:  Surprise, Surprise von Jolijou von Aladina

Bald hat das warten ein Ende

Huhu Ihr Lieben!

Jetzt muss ich Euch doch noch ein bisschen auf die Folter spannen, denn erst am Samstag ist es soweit, dass ich Euch präsentieren darf, wie kreativ ich geworden bin, als es um die Umsetzung von diesem Projekt ging…

Yeah! Ich bin/war dabei und bin gespannt, was sonst noch alles raus gekommen ist. Und ich kann Euch sagen, der Beschenkten gefällt es. Vielleicht Euch ja auch?


Heute – Gartenspaziergang bei Uli

Juchuuuu!

Heute ist es so weit. Ich darf meine genähten Nettigkeiten mal wieder in Live und in Farbe präsentieren. Das finde ich ganz famos. Es ist super toll direktes Feedback der Kunden zu bekommen. Das ist online ja nur bedingt möglich. Wer mich also besuchen mag… sehr gerne!

Morgen (Sonntag) bin ich nur bis 16.00 Uhr dort, weil wir noch ein Klassenfest feiern wollen.

Dieses mal werde ich einige Shirts und Kleidchen ausstellen. Auch die Tunikas, nach einem Schnitt von Aprilkind habe ich in Webware vorbereitet. Bunt wird es zugehen im Garten von Uli. Schau!

Wirklich – ich freue mich wenn Du kommst!

Euch anderen, die Ihr zum Teil weit weg seid, wünsche ich auch auch wunderschönes Wochenende!

LG
Henrike

Kleine Tunika-Parade

Hallo, Ihr!

Es gibt noch ein paar mehr Klamotten heute von mir. Ich bin ja total begeistert von dem Schnitt von April-Kind.de von dieser Tunika. Es ist so ein Teilchen, mit dem die kleinen Mädels super schick sind („Mama, ich möchte einen Rock anziehen!“) und gleichzeitig können sie damit rocken! 😉

Der Cordstoff macht das Kleid strapazierfähig und die Ärmelchen habe ich aus Baumwolle genäht, damit die nicht so auftragen an dem Halsausschnitt.

Und ist er nicht schön, der Birnenstoff von Hamburger Liebe? Ich finde die Kombi von türkis, braun und grün super!

Euch wünsche ich schon mal ein schönes Wochenende!

LG
Henrike