Kleid I – Ottobre Miss Meadow

Die Kinder sollten mal wieder ein Kleidungsstück bekommen. Ich kann ja nicht immer nur für Kundschaft nähen. 🙂 So ist dieses mal eine Miss Meadow aus der Ottobre design 03/2014 entstanden.

Das Kleid habe ich in einem luftigen BW Popeline genäht, den sich die Große selber ausgesucht hat. Ich hatte nur darauf geachtet, dass ich den Stoff zum Fadenlauf und gegen den Fadenlauf gleichermaßen nutzen kann. Nichts ärgert mich mehr, wenn ich auch noch auf die Laufrichtung des Stoffes schauen muss und hinterher zu wenig Stoff habe.

Gerafft habe ich nach der alten Methode mit den zwei locker (größter Abstand) genähten Nähten, die ich dann zusammen gezogen habe. Die Große ist schon größer, als gedacht. Ich hätte noch eine Größe größer nähen können.

Dieses Kleid war aber perfekt geeignet für die Hochzeit der Nichte bei 34 Grad in der Pfalz. Genug Zeit zum Fotografieren hatten wir auch.

Die Große war sehr zufrieden mit dem luftigen Kleid und ich auch.

Und dann muss ich noch schnell was erzählen zu den Schuhen… Haha, es war nämlich so, dass ich die Sandalen im Netz gesehen habe und dachte, das wären doch tolle Schuhe für die Große. Als sie kamen, stutzte sie und meinte: das ist ja lustig, dass Du mir die gleichen Schuhe, wie für Dich kaufst. Und erst dann erinnerte ich mich und kramte meine hervor, die ich mir letzte Jahr gekauft hatte. Sie findet sie trotzdem gut und wir können nun in Partnerlook gehen. 🙂

Euch einen guten Start in die Woche

Hoodie – Ottobre Beagle Boy

Usedom – Deutsche Ostseeküste

Ich krame so durch alte Bilder – hier 2013 – und finde meine Kinder mit diesen tollen Hoodies. Diese Kapuzenshirts haben uns bei unserem Urlaub an der See ganz tolle Dienste geleistet. Der Stoff ist ein dehnbarer Frottee, der sich nach dem Baden im Meer und beim Spaziergang gegen Windböen hilft und wärmt.

Dieses Jahr fahren wir wieder an die deutsche Küste und es ist zu erwarten, dass wir hier ebenfalls das ein oder andere Windchen zu spüren bekommen. So bin ich sehr willig wieder solche Teile zu nähen. Vielleicht würde ich dieses mal einen weniger auffälligen Stoff wählen – allerdings war das damals grad recht, denn wir haben die Kinder auch aus großer Entfernung ausmachen können. 🙂

Darum würde ich den Mädels sehr gerne wieder so ein Teil nähen. Nun habe ich gewühlt und gewühlt und nach stundenlanger Suche habe ich herausgefunden, dass es sich um den Schnitt Beagle Boy handelt. *puh*

Offensichtlich habe ich die Bauchtasche von dem Schnitt Pentagram aus dem gleichen Ottobre-Heft genutzt.

Es zeigt sich: die Buchhaltung der genähten Dinge sollte man ordentlicher dokumentieren. Dann muss man vielleicht nicht so lange suchen. Der erste Schritt ist getan. Ich habe mir die Übersicht der Ottobre-Schnitte der vergangenen Jahre von der Ottobre-Seite ausgedruckt. 🙂

Jetzt muss ich mir doch noch einen alternative Schnitt suchen. Leider sind beide Kinder aus 128 lange rausgewachsen. Tse… Da hat die Sucherei gar nicht so viel genutzt. Dumm gelaufen würde ich sagen.

Euch einen schönen Tag.

Abschiedsgeschenk für den Kindergarten – jetzt im Shop

Besondere Anlässe bedürfen besonderer Geschenke. So sind vor Jahren bei dem Abschied unserer Kleinen im Kindergarten diese Art Kissen entstanden.

Denn – Kissen sind immer toll. In vielen Gruppen gibt es Lese- und Knuddelecken. Da geht immer noch ein Kissen mehr.

Der meist gefundene Beitrag seit meiner Bloggerkarriere ist dieser. Immer wieder wurde ich angeschrieben, ob ich diese auch zum Verkauf anbiete – und JA. Jetzt tue ich das sehr gerne auch hier über meinen Shop. Bisher habe ich das immer nur auf Zuruf gemacht – nun könnt Ihr Euch das Angebot sehr gerne im Shop ansehen.

Du erhälst einen Kissenbezug mit vier (hellen) Farbfeldern, mit Paspel und hinten einem bunten passenden Kinderstoff und Hotelverschluss. Der Bezug ist passend für ein Inlet in der Größe 50 x 50 cm (nicht inbegriffen).

Wie Du siehst, sticke ich gerne weitere Namen etc. auf. Dafür berechne ich pro Schriftzug 2 EUR. Das ist aber nicht unbedingt notwendig, da die Kinder in der Regel ihren Namen schreiben können und dies auch sehr gerne tun.

Was Ihr sonst noch benötigt:

  • alte Zeitung (die nicht mehr abfärbt) und Platikfolie zum unterlegen und reinlegen in den Bezug,
  • Malerkittel oder alte Sachen für die Kiddies
  • Stoffmalfarbe und zum Beschriften und/oder für Details Stoffmalstifte
  • ein paar gute Ideen, die Ihr im Internet findet
  • dazu noch eine gute Portion Spaß und los geht es

Hört sich einfach an, oder? Ist es auch, denn durch den fertigen Bezug, den ich Euch schicke, ist die Hälfte des Geschenkes fertig. Ihr macht das ganze noch persönlich und die Erzieherinnen, die sich immer sehr um Eure Kleinen gekümmert haben, bekommen ein einzigartiges Geschenk. Die kleineren Kinder, die noch in der Gruppe bleiben, freuen sich auch.

Schreibe mir Deine besonderen Wünsche in die Bemerkung beim Kauf – lass mich z.B. wissen, wieviele Jungs und Mädels sich verewigen möchten. Entsprechend wähle ich die Farben.

Solltest Du vorher eine Frage haben, melde Dich gerne über shop@becki-design.de.

Einen wunderschönen Tag wünsche ich Euch allen!

PS: solltet Ihr die Idee mitnehmen und selber solche Kissen machen, würde ich mich total freuen, wenn Ihr mir ein Foto schickt. Vielen Dank im Voraus!

 

Sommer – Sonne – Strandmode

Das Raglankleid von Klimperklein war heute mein Tagwerk.  Aus dem wunderschön glatten Stoff von HHL ist heute dieses Strandkleid entstanden. Der Schnitt ist, wie ich heute wieder feststellen musste, recht schmal geschnitten. Leider hatte ich dieses mal den Stoff nicht vorgewaschen. Hoffen wir mal, dass das Kleid nicht einläuft.  Die große Schwester hat ein Nachthemd aus dem Schnitt und da war er auch schon etwas eng. Tse, warum ich das nicht bedacht habe….

Das Wetter hat hoffentlich kapiert, dass wir es jetzt warm haben wollen.  Und schaut mal die Flip Flops – die passen doch erste Sahne zu dem Kleid. 

Das Kleid ist super schnell genäht, wenn man die Ziernaht, die man erst haben wollte, dann doch nicht mehr will. Rückwärtsnähen ist für die Füß!

Euch schicke ich ein paar Sonnenstrahlen!

Ein besonderes Kissen für Johanna und wann kommt der Frühling?

Dass ich Kissen total liebe, dürfte ja schon bekannt sein. Sehr gerne mag ich die Babykissen, die genau das richtige für kleine Racker sind. Letzten Sommer kam die kleine Johanna auf die Welt. Zu ihrer Geburt habe ich ein kleines Kissen aus dem Graziela-Bauernhof-Stoff genäht. Auf der Rückseite ist ein Bio-Frottee-Stoff.

Und nun habe ich netterweise ein paar Bilder zugespielt bekommen, die das Mäuschen beim wohlverdienten Schläfchen zeigen. Vielen Dank dafür! So wie es aussieht, gefällt Johanna die Vorderseite so gut, dass sie über das Studium der hübschen Bilder ins Träumen geraten ist. Vielleicht träumt sie von Blumen und grüner Wiese…

Dann hätten wir auf jeden Fall etwas gemeinsam. Der Frühling ist nämlich echt meiner. Ich liebe ihn und sehne ihn total herbei, wenn es denn einen ordentlichen Winter gegeben hat. Ich finde unser Winter war ok. Drum war ich auch schon fleißig im Garten und habe am Wochenende das Laub von den Beeten gerecht, gerade rechtzeitig, um die sprießenden Tulpen nicht zu erwischen. Die schieben sich nämlich Tag für Tag immer mehr aus der Erde raus. Die Krokusse blühen und natürlich bin ich dieses Jahr extrem gespannt, wie sich die neuen Tulpen und anderen Zwiebelgewächse machen werden, die ich im Oktober gesetzt habe.

Da ich die kaum erwarten kann, musste ich auch meinen Blog-Header erneuern. So kann ich mir die Zeit etwas verkürzen. So liebe ich die Tulpen. Sie könnten auch mit einem Pinsel gemalt worden sein. In den letzten Jahren habe ich einige meiner Zwiebelpflanzen fotografiert und da Astrid gerne wissen wollte, wie wir zum Frühling stehen, zeige ich sie gerne noch ein paar mehr Bilder.

Die Tulpen sind der Anfang. Aber der Frühling beinhaltet ja auch den Juni, der der saftige Monat ist, denn alles grünt wie verrückt.  Dazu würde sich aber auch noch mal ein weiterer Blogeintrag anbieten. Ich werde unseren Garten weiter beobachten und Momentaufnahmen machen.

Für heute soll es das gewesen sein. Ich wünsche Euch eine schöne und fröhliche Woche mit allem was dazu gehört.

Turnbeutel und Kissenbezug als Erstausstattung

Heute gibt es mal wieder was Neues aus meinem Nähstübchen. Ich dürfte für Ella Marthe einen Turnbeutel und einen Kissenbezug nähen. Bei dem Turnbeutel habe ich das erste mal einen Schriftzug und die Blumen mit dem Plotter ausgeschnitten. Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis und hoffe, dass auch die Schenkende sich über das Ergebnis freut.

Wenn Ihr auch mal so eine Sonderbestellung habt, kontaktiert mich gerne. Ich bin immer offen für Neues und freue mich auf Eure Anfrage.