Ups – schon wieder der 12. des Monats…

waaahhh, Kinder wie die Zeit vergeht!

Da haben wir schon wieder den 12. und er ist und bleibt trübe. So richtiges Össelwetter. Da wäre es gut man hätte einen Ofen oder Kamin. In der Nachbarschaft wird in den letzten Tagen immer öfter so geheizt. Das lässt sich geruchstechnisch einfach nicht leugnen.

  • Netterweise macht der Mann seit den Sommerferien fast jeden Tag die Schnittchen für die Schnittchen 😉 (außer, als er alleine in Urlaub war. Da habe ich es gemacht. Und auch heute habe ich mich mal kurzzeitig aus dem Bett geschält.
  • dann aber schnell wieder reingeschlüpft, um die Füße wieder aufzuwärmen.
  • Beim Zähneputzen schaue ich was meine Orchideen im Bad und das Wetter machen.
  • brrr. Es ist und bleibt draußen auch im Sommergarten kalt. Den Dahlien macht das noch nix. Aber die Zimmerpflanzen, die da grad noch stehen, sollte ich bald mal umsiedeln.
  • Frischer Kaffeeduft. Ohne Kaffee läuft hier nix.
  • Auf dem Weg ins Homeoffice ein Blick auch dem Zimmer der Tochter. Genug gelüftet.
  • Von der Nichte hatte ich Rosmarien bekommen. Die ließ ich trocknen und machte nun ein Rosmariensalz im Zaubertopf und ein paar Nadeln bewahre ich im Ganzen für Rosmarienkartöffelchen.
  • Die Erdnusskekse buk ich gestern schon. Sie sind leider sehr lecker.
  • Schääl liegt faul beim Kind und verarbeitet seine nächtlichen Streifzüge – glaub ich.
  • Ich muss mich dringend bewegen und mal meinen Kreislauf in Schwung bringen. Wenn es schon so kalt ist… 35 Minuten Radeln muss aber reichen. Dabei “Gardeners World” geschaut. Mein absolute must Serie, die ich über y.. tube schaue.
  • Danach calm down auf dem Ausziehbett im Keller und die Sendung noch fertig fast geschaut.
  • Nachtstimmung im Sommergarten sieht voll nett aus (also im real live) aber es ist brrrr kalt.

Und was mache ich sonst noch so? Naja, ich muss sagen, nachdem ich die Info bekommen habe, dass der Martinimarkt in Sauerlach am 13.11. stattfinden wird, freue ich mich sehr und nähe fleißig, um meine Vorräte aufzufüllen. Die letzten Tage habe ich Langarmshirts genäht. Und wer hier Stammkunde ist, weiß, dass ich selten ein Shirt doppelt nähe. Bei so vielen schönen Stoffen, die ich im Vorrat habe, fällt es mir immer schwer, mich zu entscheiden. So hat mir dieses mal eine Tochter geholfen. Und? Sind doch ein paar schöne Shirts geworden, gell? Und wer sie in live sehen möchte, kommt gerne zum Markt! Wer noch Infos dazu sucht, findet sie u.a. hier.

So, nun hüpfe ich noch zu Caro, die am 12. Geburtstag hatte und der ich herzlich gratuliere. Sie sammelt unsere Bilder vom 12. des Monats.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.