Der 12. ist diesen Monat ein Sonntag

Diesen Monat schaffe ich es endlich mal wieder 12 Fotos vom Tag zu machen und sie dann auch noch – etwas zeitversetzt – zu verbloggen. Mit 12 Bildern dokumentiere ich den Tag und hüpfe zur Verknüpfung zu Caro.

Wir sind erst seit Freitag wieder aus dem Urlaub gekommen. Ich freue mich wieder hier zu sein – besonders auf das Essen. In der letzten Woche war ich alleine mit der großen Tochter auf Malta und dort hatten wir nur Frühstück gebucht und das nur teilweise. Und da blieb nur Essen gehen. Das ist auf Dauer echt nervig, finde ich. Auch wenn es in verschiedenen Restaurtants ist und durchaus lecker. Irgendwann hat man das Restaurantessen satt… 😉

Und so habe ich nahrungstechnisch etwas nachgeholt.

  • Äpfel gepflückt
  • mein Erbstück immer wieder angeschaut und die Schubladen auf und zu gemacht. Das Möbel gehörte meiner Ma und ich dürfte es mitnehmen. Gestern habe ich es abgewaschen mit ganz milder Seife und neu gewachst. Kennt Ihr das mit dem Geräusch? Eines dass Euch an die Kindheit erinnert? Bei mir ist es das Geräusch, wenn die obere Schublade aufgezogen wird. (hachz)
  • Dann genoss ich den Garten von drinnen nach draußen – im Sommergarten
  • und auch vom Liegestuhl aus.
  • Zur genaueren Betrachtung der Blütenschönheiten muss man schon mal näher gehen.
  • Herbstlich mutet der Garten an.
  • Tatsächlich sind das die einzigen drei Tomatenpflanzen, die Früchte gebracht haben. Von 20 kleinen selbstgesähten Pflänzchen keine besonders gute Ausbeute. Die anderen hatten alle die Braunfäule.
  • Dafür sind diese voll lecker und kein Vergleich zu den gekauften
  • Dann habe ich noch was produziert und es mir später
  • bei einem Apfelkuchen gut gehen lassen
  • Die Blümelein sind vom Feld
  • und das Brot habe ich für abends zum Grillen gemacht. Einfacher Hefeteig mit getrockneten Tomaten und Kräutern.

Ich hoffe Ihr seid alle gut durch den Sommer gekommen und gesund und munter. Nun ist nach einigen 100 Fotos von diversen Ausflügen und Urlauben mal wieder ein Aufräumen angesagt. Das finde ich immer extrem nervig. Gucken, ob von allen Handys und Fotoapparaten die Fotos auf der Dropbox liegen und dann alles entsprechend sortiert werden kann. Aber es nutzt ja nix. Muss gemacht werden.

Euch eine schöne Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.