Sonnenschein pur am 12. des Monats

Oh wie schön dieser Tag war. Sonnenschein hat uns empfangen, warme Temperaturen, so ein richtig schönes Gartenwetter. Und da habe ich den Tag auch hauptsächlich verbracht, in meinem kleinen Paradies.

  • Also schnell frühstücken…
  • die schwangere Barbie sitzt mitten auf dem Frühstückstisch dabei
  • der Mann macht Platz für meine später folgende Arbeit. Der Johannisbeerstrauch muss weichen. niemand aus der Familie mag sie so sehr, dass sich der Strauch weiter lohnt. 
  • Lüften ist schön…
  • Dann kann mich mich noch schnell  vertüdeln mit zwei Täschchen für die Schwägerin
  • fertigen
  • Die große macht die Crumble die Kleine und ich schälen Äpfel und Birnen. Wir haben kurzen Besuch von einem Neffen zum Crumble mit Eis..
  • meine erwarteten Pflanzen sind angekommen. Normalerweise kaufe ich meine Stauden in den Gartencentern der Nachbarschaft, aber dieses mal hatte ich besonder Wünsche. Meine Beete habe ich neu geplant und versuche mich an einem neuen “Konzept” – hihi. 
  • Drei Stunden später habe ich dann auch die wilden Erdbeeren kurzfristig besiegt, ungefähr 60 meiner Tulpenzwiebeln und Narzissen versenkt, sowie 2 von den 14 neuen Pflanzen… hm… ich glaube das wird noch eine längere Aktion.
  • Unordnung…
  • und dann muss ich noch einkaufen und echt? Ich hatte es nicht geglaubt – Zimtsterne
  • Abends chille ich mit dem Mann – es ist so schön warm… wir genießen das total.

So war der 12. vom September, den ich wie viele andere, mit Fotos, festgehalten habe. Damit hüpfe ich rüber zu Caro.

Normalerweise würde ich in den nächsten Wochen meine Teilnahme beim Martinimarkt in Sauerlach vorbereiten. Der wird dieses Jahr leider nicht stattfinden. Das ist so traurig. Ich muss mir unbedingt was überlegen, wie die Kundschaft trotzdem zu den schönen Dingen kommen kann… Da schwirrt mir schon was im Hinterkopf…

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße

Henrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.