Der 12. des Monats ist mal wieder ein Tag der Arbeit. Ich werde mich nun zu Frau Kännchen einreihen und schauen, wie die anderen den Tag verlebt haben.

  • Beim Schmieren der Schul- und Bürobrote warten die Kater auf ihren Einlass
  • mein Frühstück in der Arbeit
  • Arbeit
  • Mittag in der Arbeit
  • dann: endlich fertig. Ich fahre zum Mann und bringe ihm das Auto. Weiter geht es mit den Öffis und zu Fuß. Der Weg zum Chor führt vorbei an einem wunderhübschen Blumenladen.
  • schöne Blümchen auch neben dem Schaufenster

  • München ist so schön, auch wenn die Bauten schon etwas protzig erscheinen. Aber irgendwie gehört das wohl zum Stadtbild.
  • bei Sonnenschein – die Theatinerkirche
  • Es glitzert in Schaufenstern
  • und es leuchtet auch im Dach der Passage – 5 Höfe
  • Der Marienplatz ist Anziehungspunkt für viele Menschen – manche machen Musik
  • ich gehe zum Chor und setze hier den Platzhalter für die Freitagsblümchen

Die Chorprobe wird mit einem Gang zum Vietnamesen abgerundet.

So war mein Donnerstag. Ein wunderschöner Tag mit Sonnenschein. In der Stadt waren die ersten Miniröcke unterwegs. Manche Menschen trauten den warmen Temperaturen noch nicht und trugen noch viel zu warme Jacken.

So, dann wünsche ich Euch einen schönen Tag und freue mich auf das Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.