Letztens habe ich mich mal wieder hinder die Nähmaschine gesetzt und fleißig Täschchen für Feuchttücher genäht. Der Grund war eine Lieferung von wunderhübschem Wachstüchern, die schon vor ein paar Wochen hier eingetrudelt ist und auf die Verarbeitung wartete. So hieß es: Feuchttüchertaschen nähen.

Ich finde die Täschchen so herrlich praktisch. Mamas kennen das Problem, dass diese Feuchttücher nach ein paar Wochen alles sind, aber definitiv nicht mehr feucht. Sie schwirren verbröselt durch die Handtasche und  Dann nutzen sie gar nicht mehr gegen beschmierte Schnuten und bebatzte Fingerchen. Und dafür kommen diese Täschchen grad recht.

Hinein passt eine kleine Packung Feuchttücher. Und ich weiß aus Erfahrung: die kommt einem auch noch zugute, wenn die Kinder schon größer sind. Sie sind perfekt für die Handtasche. Diese Feuchttücher gibt es auch als „Waschlappen“. Die passen auch hinein. Meine Taschen haben eine Größe von 12 x 15 cm. Und zu kaufen gibt es sie in meinem Shop.

Und damit wünsche ich weiterhin ein frohes Schaffen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.