Pünktlich zum Freitag gibt es neue Blümchen im Hause Becki. Dieses mal nur ganz wenige. Die Tulpen schmücken solistisch unsere Kommode, die im Moment als Raumteiler in unserem Wohnbereich steht.

Ich sach ja – öfter mal was neues. Die Handschuhe sind Kommunionhandschuhe von ca. 1931.  Wieder eine Erinnerung, die ich hier als Foto verewigen wollte.

Die Gläser standen immer, wirklich immer bei den Tanten, von denen ich hier schon berichtet habe auf der Fensterbank als Dekoration. Bei mir gesellt sich eine knallrote Flasche dazu, die ich mal zum Geburtstag geschenkt bekommen habe.

So sieht das Kommödchen im Ganzen aus. Ich mag diese alten Möbelstücke.

Mit diesen Blümelein werde ich wieder zu Holunderblütchen huschen und dann ein bisschen nähen – öfter mal was neues! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.