Hallo Ihr,

schon lange schwebt mir das Notfalltäschchen für die lieben Kleinen  vor. Hach, man muss nur lange genug warten, dann gibt es die Gelegenheit – bei mir in Form von zwei Bestellungen.

Da komme ich gleich ins Grübeln. Geht Euch das nicht auch oft so, dass sich einige Probleme einfach von selbst in Luft auflösen, wenn man nur lange genug wartet? Ich meine, erst drängeln alle und dann stellst Du alles andere hinten an, machst, und dann – ach Du, das haben wir nun ganz anders gelöst?! Also mir passiert das nicht mehr sooo oft. Ein bisschen „Aussitzen“ hat mir schon viel geholfen. Ich meine, ganz ehrlich, im heutigen Berufsleben, mit der Schnelllebigkeit bekommst Du ja sonst gar keinen Fuss mehr auf den Boden!
Um das klar zu stellen! Näherei sitze ich nie aus – das versteht sich doch nun wirklich von selbst! 😉

Aber genug der Überlegerei!
 

Für zwei kleine I-Dötzchen in diesem Jahr dürfte ich diese Notfalltäschchen machen. Das ist nämlich ein super Geschenk für die Schultüte. Da kommen ein paar Pflaster rein, ein Traubenzucker, zwei bis drei Taschentücher, vielleicht ein Lippenfettstift im Winter, Kleingeld….Huch, ich glaube viel mehr geht dann nicht mehr rein!

Ok, ich wiederhole mich, aber es macht wirklich jedesmal wieder auf’s neue Spaß neue Sachen auszuprobieren und kreativ zu sein.

Seid lieb gegrüßt!
Henrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.