Heute muss ich mal wieder meinen Frust rauslassen – etwas, was ich überhaupt nicht leiden mag ist: Halloween. Ich hasse das ganze drum herum, weil ich in keinster Weise nachvollziehen kann, was das mit meiner Tradition zu tun haben soll. Gar gar gar nicht. Punkt!

Und das allerschlimmste… Du kommst nicht raus aus der Nummer. Blogs, Newsletter, Stofflieferanten… alle meinen, ich brauch Stoff mit Totenschädeln, Spinnen oder sonstigem Gedöns. Ich soll Fenster bemalen, Fratzen ausschneiden, und mir ekelig aussehende Dinge an die Wand hängen – neeee, brauch ich nicht.

Wenn Du dann in der Kombination noch Kinder hast, die meinen, dass das nun mal ein Fest ist, das man feiern muss…. huahhh – Da bleibt echt nur die Flucht. Und das machen wir auch… wir sind dann mal weg.

Ich kenne aus meiner Kindheit das “Schnörzen” an St. Martin. Kinder gehen mit der Laterne von Tür zu Tür und singen ein Lied, oder die total ambitionierten spielen auf Instrumenten ein Ständchen.  Danach gibt es Süßigkeiten. Das fand ich toll und das hätte ich hier in Bayern auch gerne – aber es ist eine Tradition aus dem Rheinland. (Haha, das ist ja 600 km weit weg – da nehmen wir doch lieber so was Lukratives von Overseas, was auch noch ordentlich die Wirtschaft ankurbelt – tse – ohne Worte.) 

Ich bin auch absolut dafür, dass bitte, bitte weiter St. Martin gefeiert wird. Warum soll ich bitte ein Laternenfest begehen? Ich schließe doch niemanden aus, nur weil ich weiter St. Martin gehe und nicht Laterne!? Crazy – manche Sache verstehe ich nicht!

Eines der Lieder mag ich hier lassen:

“Der hilije Sante Mäthes, dat wor ne joode Mann, der jov dr Kinder Keetzje un stoch se selver an. Butz, butz, wiedebutz dat wor ne joode Mann.

Hier wohnt ein reicher Mann, der uns was geben kann, viel soll er geben, lange soll er leben, das Himmelreich erweben. Lass uns nicht so lange stehn, denn wir wollen weitergehn, weitergehn.”

Vor Halloween fliehe ich! Und Ihr so?

PS: Gegen Kürbisse an  sich habe ich nichts. 🙂

2 Idee über “Etwas, dem ich überhaupt nichts abgewinnen kann – Halloween

  1. Sylvia Waßerer sagt:

    Zint Mätes es ald widder he,
    loft, Kinder loft,
    Wenn dä uns röft: ich bin ald he
    Loft, KInder loft.

    Viele Grüße aus dem Rheinland. Ich liebe die Herbst-Deko mit Kürbissen etc., aber dem ganzen Gruselgehabe kann ich auch nichts abgewinnen. Meinen Eltern wurde vor Jahren die Haustüre mit Eiern beschmissen, weil sie nicht aufgemacht haben. Da sie im Urlaub waren durfte ich die Sauerei dann am nächsten Tag wegmachen… Sankt Martin darf gerne geschnörtzt werden. Sankt Martin! Nicht Sonne-Mond-und-Sterne-Fest. Es ist nun mal ein christliches Fest, bei dem jeder willkommen ist mit zu machen. Da braucht man keine Namensänderung!! Jedes Kind kann Laternen basten und singen gehen.
    LG Sylvia

    • hennib70 sagt:

      Liebe Sylvia,
      ja genau – oh wie schön, dass Du noch einen Liedtext dazu beigetragen hast. Wir haben – wie angekündigt – die Biege gemacht und verbrachten schöne Tage in den Bergen. Zum Glück hat niemand unserem Heim Schaden zugefügt. 🙂
      Eine schöne restliche kurze Woche!
      LG
      Henrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.