Sodele – schon wieder Tulpen. Ja aber wenn sie mir doch so ständig über den Weg laufen, kann ich nun mal nicht vorbei gehen. Heute gibt es das kleine Arrangement wieder auf dem Kommödchen, das ziemlich zentral in unserem (Durchgangs-)Wohnzimmer steht. Auch heute stehen sie in einer Glasvase.

Eine Tulpe ist abgebrochen, so muss sie im kleinen Väschen daneben stehen – ebenso die Christrose. Ich mag grüne Blüten irgendwie. Das tolle ist ja, dass sie so was wie eine Überraschung in sich verbergen. Man weiß nicht, ob sie noch mal die Farbe ändern. Die Christrose sieht so grünlich aus, wenn sie schon älter ist.

Zu dem Blumenarrangement noch ein kleines Stillleben aus gesammelten Steinen und Muscheln. Den Stein mit dem kleinen Gecko habe ich mal auf einem Handwerksmarkt erstanden.

Das Gesamtbild schaut dann so aus und wandert zu Helga, die jeden Freitag unsere Blümelein einsammelt.

Hier ist es heute sonnig, aber gegen meine Hoffnung keinen Schnee mehr zu bekommen, sind Dächer und Gärten noch mit Schnee bedeckt. Außerdem ist es in den letzten Tagen ganz schön zapfig gewesen. Da hatte ich doch letzten Sonntag noch einen unwindige Stunde erwischt und habe die Beete und die sprießenden Tulpen von Laub befreit – und jetzt so was… tse. Ich hoffe die Pflanzen überleben das.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

5 Kommentare zu “Friday-Flowerday # 4/2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.