Tausend schöne Sachen – aber erst mal: Kulturtasche für Paula


Hallo miteinander!

das letzte Wochenende war schon ziemlich voll gepackt mit To Do’s. Das ging von Teppich shamponieren (btw. wieso heißt das eigentlich shamponieren? Da gibt es doch mit so nem Trumm von Teil überhaupt keinen Schaum?! Egal!) über Möbel rücken, halber Umzug der größeren Tochter, Koffer packen von dieser UND uii, kurz bevor der Koffer zugemacht wurde, war es endlich fertig. Das Kulturtäschchen von Paula. Sie hat sich alle Stoffe ausgesucht und das Webband. Das mit der Schrift solle ich ruhig alleine entscheiden, meinte sie. Habe ich dann auch gemacht und ihr hat es gefallen. Mich freut es natürlich auch. Jetzt ist Paula mit anderen Kindern fünf Tage unterwegs. Die werden mächtig Spaß haben und ich freue mich, wenn sie hoffentlich wohlbehalten am Ende der Woche wieder kommt.

Zwischendurch muss schon mal was schönes für die Kinder rausspringen. Sie unterstützen mich so dermaßen in meinem Tun, dass ich mich eh schon immer wunder. Hui, bin wohl doch stolz auf meine beiden.

Von den ganzen anderen schönen Dingen, die am Wochenende noch entstanden sind, gibt es die nächsten Tage mehr. Einstweilen schicke ich Euch liebe Grüße!

Henrike

Dirndltasche mal anders – aus Walk

 
 Hallo Ihr Lieben,
 
ich habe von einer Dame aus dem Ort einiges an Stoff geschenkt bekommen. U.a. war dabei auch ein Stück, ich glaube, Walk. Puaaah, war das eine Fluserei. Alles war schwarz von kleinen Fusseln, die beim Nähen durch die Gegend geflogen sind.  Oder war es vielleicht Wollfilz? Hm, auf jeden Fall habe ich eine Seerose von Tilda endich mal unterbringen können. Hatte ich aus einem Buch: Tildas zauberhafte Welt. Das ist das einzige, was ich bisher ausprobiert habe. Vielleicht folgen weitere Dinge. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße und einen guten Wochenstart!

Henrike

Kita-Taschen vom Feinsten

 
Nils bekommt für seine „Einkindergartung“ (hihi, neue Wortschöpfung – wie würdet Ihr den ersten Tag im Kindergarten nennen?) gleich zwei neue Taschen. Meine Mädels hatten ja auch immer so „Ersatzklamottenbeutel“ in ihrer Garderobe hängen. So habe ich die Hänkel ein bisschen länger gemacht. Dann kann man an den Garderobenhaken mämlich noch mehr als einen prall gefüllten Beutel hängen. Ich hoffe der Kundin gefällt es.

und hier ist das Ergebnis – Wendetaschen für drei kleine Mädchen

Tatatataaaaaa! Ok, zugegeben, das hätte man nicht gleich anhand der Stoffe erkennen können… 😉
Die Tante von den 3 Mädels hat die Stoffe alle selber ausgesucht und ich finde die Taschen sind richtig putzig geworden. Darum muss ich sie Euch auch noch mal einzeln zeigen.
Für Birgit:

Für Lotte:

Für Luise:

 Es hat wieder total viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die Übergabe der Ware.

Ich wünsche Euch eine gute Woche!

Liebe Grüße
Henrike