Tsachenspieler 4 – RollUp Tasche

Bei Emma zum Frühstück gibt es ein Sew Along zur Taschenspieler 4 CD. Ich habe sie vom ersten Moment, in dem sie auf dem Markt war. Allerdings hat es bis jetzt nur ein Schnitt zum fertigen Produkt gebracht und zwar die RollUp Tasche.

Wir waren bei Freunden sehr kurzfristig eingeladen. Es war so spontan, dass ich noch 1,5 Stunden Zeit hatte, um die Tasche zu nähen. Da es eine große Familie ist, dachte ich, dass eine Tasche für Kabel & Co. ganz gut wäre. Und da hatte mich dieses Schnittmuster angelacht. Und ich dachte, ich brauche nicht länger.

Am Ende muss ich sagen, dass es wirklich knapp fertig wurde, das Täschchen. Den Beschenkten hat es sehr gut gefallen. Ich hoffe es begleitet die Familie bei vielen schönen Fahrten.

Notiz an mich: Die Netztasche würde ich das nächste mal mit einem Netz machen. Dann kann man auf einen Blick sehen, was da drin ist.

Schönes für den Kindergartenstart

Kleine Geschenke zu Beginn der Schulzeit und des Kindergartens erfreuen die Kinder sehr. Und so habe ich meinen Shop bestückt mit einigen neuen schönen Produkten. Und heute zeige ich Euch Artikel zum Kindergartenstart.

Die ersten Kinder werden in der übernächsten Woche zur Eingewöhnung in den Kindergarten starten. Denen wünsche ich schon jetzt einen tollen Start und den Eltern natürlich auch. Denn auch für Mama und Papa beginnt eine neue Epoche, vor allem, wenn das erste Kind in den Kindergarten geht. So richtig bewusst wurde mir das gestern, als die ehemalige Kinderkrippe meiner Kinder Jubiläum feierte. Diese Eltern haben noch alles vor sich.

Diese Kindergartentasche hat genug Platz für die Brotzeit und andere ganz wichtige Dinge, die unbedingt mit in die Kindertagesstätte mitgenommern werden müssen.  Diese hier ist sofort versandfertig. Ich kann gerne noch andere Farben und Motive anbieten. Die Herstellung dauert aber ein bisschen.

Für Kindergartenkinder empfehle ich ein kleines Kuschelkissen für die Nachmittagsruhe. Da ist immer ein kleiner Tröster dabei, wenn mal nicht alles rundläuft.

 

Habt Ihr ein Windeltuchkind, das lieber damit schnuffeln will? Dann gibt es die Windeltücher hier in meinem Shop. Personalisiert finden sie den Besitzer ganz schnell wieder. Auf Wunsch werden andere Motive appliziert. Autos, Traktoren oder einfach nur ein Stern? Alles ist machbar.

Auf Wunsch werden andere Motive appliziert. Autos, Traktoren oder einfach nur ein Stern. Wie ist es mit einem Segelboot? Alles ist machbar.

Für die Schulkinder habe ich großräumige Federmäppchen genäht. Wie alle meine Produkte sind auch diese Einzelstücke. Die Grundschüler benötigen neben dem normalen Mäppchen eines mit Kleber, Schere und Lineal. Dafür sind diese Schlamper super geeignet. Sie sind aber auch groß genug, um bei einer Übernachtung als kleine Kulturtasche genommen zu werden.

Für Große und für Kleine gibt es die personalisierten Kissen. Ganz individuell entstehen sie in liebevoller Handarbeit. Je nach Wunsch wird das Kissen in Druck- oder Schreibschrift in der Lieblingsfarbe angefertigt.

Braucht Ihr eine Tasche für Wechselsachen? Kein Problem. Schreibt mir und ich mache Euch gerne ein Angebot. Ich habe nicht immer alle Artikel vorrätig, aber Massen von Stoff. Da findet sich sicher was hübsches Buntes. Noch ist Zeit um ein Kindergartengeschenk zu bestellen.

Viel Spaß beim Gucken und Shoppen.

Ich werde mich jetzt mal auf den Sattel schwingen und eine Runde radeln. Der Beste ist mit den Kindern auf Bergtour mit Übernachtung. So habe ich sturmfreie Bude und kann machen was ich will. Auch mal toll! Allerdings habe ich heute morgen schon ordentlich geputzt. Da kann ich mich jetzt den schönen Dingen widmen.

Euch ein schönes Wochenende!

 

Taschenliebe – Charlie Bag – genähmalt, was sonst

Bevor ich mich aufgemacht habe zur Sew2017 musste noch eine Tasche her. Ich habe sie aus dem wunderbaren alten handgewebten Leinen gemacht, das ich geschenkt bekommen habe. Ich freue mich immer wieder, wenn ich ein Stück davon abschneide und ihm neues Leben einhauche. Jahrzehntelang hat es ein unbeachtetes Dasein gefristet und jetzt…. LEBEN!

Aller Anfang fängt mit dem Planen an. Ich beschaue mir mein Stück Stoff und überlege, was ich machen möchte. Hier habe ich wieder Blätter und Blüten in Szene setzen wollen.  Mit Sprühkleber habe ich die Teile aufgepuzzelt.

Und dann ging es los mit der Malerei. Irgendwann hatte ich das Gefühl, dass es jetzt reicht und die Tasche konnte zusammen genäht werden.

Und das gute Stück bietet nun reichlich Platz für Einkäufe.

Ich habe es schon ausprobiert und bin begeistert. Es handelt sich hier um das Schnittmuster Charlie Bag und ist genäht nach einem Tutorial von durbanvilledesign.

Und damit wünsche ich Euch einen schönen Tag! Ich gehe dann mal Shoppen!

Feuchttüchertaschen – Nachschub für den Shop

Letztens habe ich mich mal wieder hinder die Nähmaschine gesetzt und fleißig Täschchen für Feuchttücher genäht. Der Grund war eine Lieferung von wunderhübschem Wachstüchern, die schon vor ein paar Wochen hier eingetrudelt ist und auf die Verarbeitung wartete. So hieß es: Feuchttüchertaschen nähen.

Ich finde die Täschchen so herrlich praktisch. Mamas kennen das Problem, dass diese Feuchttücher nach ein paar Wochen alles sind, aber definitiv nicht mehr feucht. Sie schwirren verbröselt durch die Handtasche und  Dann nutzen sie gar nicht mehr gegen beschmierte Schnuten und bebatzte Fingerchen. Und dafür kommen diese Täschchen grad recht.

Hinein passt eine kleine Packung Feuchttücher. Und ich weiß aus Erfahrung: die kommt einem auch noch zugute, wenn die Kinder schon größer sind. Sie sind perfekt für die Handtasche. Diese Feuchttücher gibt es auch als „Waschlappen“. Die passen auch hinein. Meine Taschen haben eine Größe von 12 x 15 cm. Und zu kaufen gibt es sie in meinem Shop.

Und damit wünsche ich weiterhin ein frohes Schaffen!

 

Ordnung im Aktenordner – und alles dabei!

Eine Freundin bat mich, eine Tasche für mehr Ordnung im Aktenordner zu machen – „In schön, bitte!“,  ließ sie mich wissen. Und das machte ich auch prompt.

Eine hübsche Nähmalerei auf Jeans kam dabei heraus. In die untere Naht habe Stück Jeansstoff genäht, in die die Ösen für den Aktenordner rein gehämmert wurden.  Hach, ist nicht so meins. Immer fehlt mir was. Entweder der Hammer, oder das richtige Ding zum Reindängeln… Irgendwas ist immer.

Umso glücklicher bin ich dann, wenn die Ösen sitzen wie ne Eins. *Freude*

Innen mit Schlüsselanhänger für den Notschlüssel.  Man weiß ja nie.

Und so schaut das Ordnungstäschchen in Nutzung aus. Das ist doch super praktisch, nicht wahr? Und wenn Ihr so was braucht, mache ich das gerne. Schickt mir eine Mail, dann geht es schon fast los.

Das ist ein tolles Geschenk für Studienanfänger, Schüler und Lehrer und überhaupt alle Leute, die vielleicht mit einem Aktenordner durch die Gegend laufen.

So, ich war also mächtig kreativ am Wochenende! Ich wünsche Euch was!

London Tasche von Miri D.

Shame on me! Schon vor Weihnachten erreichte mich ein hübsches Päckchen mit diesen Nähset für das Täschchen mit dem ganz entzückenden London-Motiv von Miri. Ich habe mich total gefreut. Es dauerte dann nur ein paar Wochen, ehe ich das Täschchen endlich nähte.

Und da ist sie nun, meine London Tasche. Ich finde super praktisch für die kleinen Dinge, die Frau sonst so gerne im Handtaschen-Nirwana verliert. Wenn Ihr wissen möchtet, wo Ihr das Material beziehen könnt, schaut mal hier bei Miri D. 

Ich freue mich schon Miri nächste Woche bei der Sew2017 endlich mal wieder zu treffen. Dem Workshop, den ich zum Thema Nähmalen gebe, schaue ich auch schon mit Spannung entgegen. Da habe ich, glaube ich, eine ganz illustre Teilnehmergruppe mit ganz netten Mädels.

Ich hoffe ich denke daran ein paar Bilder mit zu bringen.

Einen guten Wochenstart wünsche ich Euch.