12 von 12 im Juni 2018

Angesagt ist, dass das Wetter heute am 12. d. Monats schlechter werden soll. Davon ist aber den ganzen Tag nichts zu merken. Erst abends…

  • Der Tag beginnt mit Kaffee
  • am Schreibtisch – Homeoffice ist angesagt und ich ziehe mir heute eine Riesenmenge an Zahlen rein
  • Meine neue Brille muss eingetragen werden. Da sieht man doch gleich viel mehr.
  • Mittags bin ich mächtig verspannt und nutze das immer noch trockene Wetter, um mit dem Rad zur Massage und
  • zur Post zu fahren

  • Dann geht es weiter zum Bauern und seinem Eier- und Fleischautomaten
  • danach geht es zum Dorfbäcker
  • und dann bin ich daheim und freue mich an den üppig blühenden Rosen
  • Die Temperatur im kleinen Pool sind angenehm
  • Salat und Mangold sprießen im Hochbeet
  • Die Kinder tümmeln sich eine Stunde im großen Plantschbecken und haben ziemlich viel Spaß

Welche Freude… und dann, als ich noch den Rasen gedüngt habe, fängt es erst langsam und dann heftig an zu regnen. Zeit zum Reingehen und nun gibt es das leckere Bäckerbrot. Hmmm!

Mit diesem Tagesablauf husche ich schnell zu Caro, die heute am 12. wieder die 12 Bilder vom 12. d. Monats sammelt.

Euch allen einen erholsamen Abend. Ich werde jetzt mal noch nähen… Es scheinen viele ein tolles Abschiedsgeschenk für den Kindergarten zu brauchen. Die Bestellungen lassen gar nicht mehr ab. Mich freut das natürlich.

12 von 12 im Mai 2018

Der 12. ist diesen Monat ein Samstag – genauer gesagt, der Samstag vor Muttertag. Und ich habe mir so einiges vorgenommen.

Insgesamt ist es ein Tag an viel frischer Luft in tollstem Sonnenschein. Es ist nicht zu heiß – das optimale Wetter für Bewegung.

Ein bisschen Zeit bleibt noch

  • die Bank, die ich gestern gekärchert habe, bekommt eine Portion Öl
  • Der Blick in den Himmel verheißt Gutes – auf geht’s zur Radltour vom Mädelsstammtisch – anlässlich Muttertag
  • aber dann… Räder schieben. Es ist zu steil oder ich habe nicht das richtige Rad
  • Der Blick ist aber bombastisch toll
  • eine kleine Rast
  • währenddessen spielt et Kleen Frisbee-Golf mit Papa

Es war eine Herausforderung – eine Radltour mit drei anderen Mädels. Letztendlich haben wir

  • 60 km mit fast 600 Höhenmetern überwunden. Wobei letzteres das blödere für mich persönlich war. Die Anstiege passierten nämlich zumeist im Wald auf entsprechenden Wegen. D.h. ich konnte nicht mal hinterher den Berg runterflitzen. Welch ein Drama.
  • Danach darf ich mich echt richtig ausruhen – Beine hoch
  • Salat bewundern
  • Salat und Mangold gießen
  • Die Stille des Pools genießen und dann
  • lecker Essen beim Stammitaliener. Das haben wir uns verdient.

Das macht dann im Mai immerhin schon 140km auf dem Rad. Nachdem das Wetter aber nun immer schlechter wurde, habe ich Bedenken, dass es noch mehr werden. Ich bin nämlich ein absolut Schönwetterfahrer. 🙂

So – jetzt reihe ich mich geschwind noch verspätet bei Caro ein, wo unsere 12 Bilder vom 12. des Monats gesammelt werden.

Friday Flowerday – meine #10 2018

Der Pool steht und dadurch mussten ein paar Blumen weichen. Grund genug die Blumen zu schneiden, um sie dann in die Vase zu stellen und rein zu holen ins Haus. Friday Flowerday – wie jeden Freitag zeige ich Euch nun die Ernte.

Die Tulpen standen in voller Blüte im Garten und nun erstrahlen sie in der Vase auf der Kommode im Wohnzimmer. Ganz fedrig sehen sie einzelnen Blätter aus und ich bin voll begeistert. Letzte Woche habe ich sie noch hier in ihrer natürlichen Umgebung fotografiert.

Die weißen Tulpen sind z.T. durchzogen mit grün.  Das finde ich besonders.

Das ganze Arrangement steht nun im Wohnzimmer vor der grünen Wand, die endlich mal neu gestrichen werden muss. Ich verlinke mich zu Helga von Holunderblütchen, die unsere Freitagsblumen sammelt.

Heute ist hier ein trüber Tag – genau richtig zum Fenster putzen. Das habe ich also zum großen Teil erledigt und wende mich nun den schönen Dingen des Lebens zu. Euch wünsche ich ein schönes Wochenende!