Friday Flowerday – meine #02 2018

Mit ein wenig Verspätung poste ich meine Blumen vom Freitag. Es sind nur wenige Blüten, die Einzug in unser Heim gefunden haben. Und so husche ich auch gleich zu Holunderblütchen, wo Helga unsere Blümelein immer schön sammelt.

Blumen zum Freitag

Obwohl inzwischen Karneval vorüber ist, dürften die bunten Filzkugeln, die eine Freundin mal für mich gerollt hat, bleiben.

Wir liegen in den letzten Zügen der Ferien. Am Montag geht die Schule und Arbeit wieder los. Der Mann hat sich die Bänder vom Fuß gerissen und muss noch langsam machen. Derweil wuselt der Rest der Familie ein bisschen mehr.

Als Abschluss der freien Zeit haben die Kinder und ich am Freitag noch einen Ausflug nach München gemacht. Nicht zuletzt auf Grund eines Posts von Astrid bin ich mal wieder mit den Kindern ins Museum – Gabriele Münter. Wer sich für das Leben von ihr interessiert, findet bei Astrid eine tolle Kurzbiografie. Für die Kinder und mich war die Ausstellung quasi ein Muss. Wir haben bereits Marc und Macke im Lenbachhaus gesehen und ich selber vor ungefähr 25 Jahren Kandisky.

Inspiriert von der Malerei haben die Mädels heute ordentlich Farbe auf schwarze Pappe gebracht. Stundenlang wurde gemischt und kritisch beäugt.

Auch wenn letztendlich die Motive nicht den Werken von Gabriele Münter ähneln, so war das Experimentieren mit den Farben und Schatten und Dimensionen ein ganz tolles.

Von dem Leuchten der Sonne und den Farben, die ganz warm anheimeln bin ich völlig begeistert. Das ist auf jeden Fall ausbaufähig und freut mich sehr.

So schicke ich Euch einen warmen Gruß aus der Savanne und wünsche Euch noch einen schönen Sonntag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.