SPIELZEUGKISTE – eine Alternative zu den Bergen von Spielzeug?

Hallo Mamas!

Wie ist denn Eure Erfahrung mit Spielzeug? Horten Eure Kinder Berge davon in ihren Zimmern? Oder seid Ihr diszipliniert und schaut in regelmäßigen Abständen alle Sachen durch und sortiert sie? (in Müll, zum Verschenken, zum Verkaufen?) Obwohl wir zuhause für unsere Kinder ein „Spielzimmer“ haben und ich dort (es ist nämlich ein Kellerraum, den ich nicht so häufig aufsuche) sehr langmütig und geduldig bin, was das Rumfliegen von Spielsachen angeht, muss dort von Zeit zu Zeit aufgeräumt werden und ich habe jedes mal ein schlechtes Gewissen, weil die Kinder viel zu viel Zeug haben. Regelmäßig räume ich dann was weg. Ich habe dann die Hoffnung, dass es dann wieder interessanter und geliebter ist. Hm, die Rechnung geht nicht immer auf.

Obwohl beide Kinder Mädels sind, haben sie doch absolut unterschiedliche Vorstellungen vom Spielen. Während die eine eine Puppenmama ist, kann die andere eher was mit dem Höhlenbau anfangen. Durch eine große Anzahl an Cousinen und vor allem Cousins, haben unsere Kinder die Grundausstattungen sämtlicher Spielsachen geerbt.

Und dann sehe ich heute diesen Artikel bei MiMa. Da denke ich dann bei mir – boah, warum ist mir so eine geniale Idee nicht gekommen? 😉 Spielzeug zum ausleihen und wieder abgeben – hey, stellt Euch das mal vor! Wie nachhaltig so eine Sache ist, wie nervenschonend, wie aufregend für die Kinder!

Also ich bin begeistert – hätten wir den Keller nicht voller Sachen, ich würde mitmachen.

Und Ihr?

LG
Henrike

neues Bücherregal

Ausgangssituation – ging so gar nicht mehr!

Hallo Ihr Lieben!

Es war mal wieder Wochenende und ich habe es endlich  geschafft ein paar Fotos von unserer neuesten DIY-Errungenschaft zu bearbeiten.

Wie Ihr seht, hatten wir hier eine echte Baustelle. In einem ganz kleinen Flürchen vor meinem Atelier standen zwei Regale von mir aus der Studienzeit übrig geblieben waren. Die waren für Taschenbücher viel zu tief und nahmen in diesem schmalen Stück viel zu viel Platz weg und haben dazu verführt, immer mal wieder was darauf abzulegen. Und schön – nein, das waren sie auch nicht. Also hieß es: Marke Eigenbau. Im angrenzenden kleinen Bad hatten wir schon einmal sehr gute Erfahrung mit dem Beizen einer Echtholzplatte gemacht (und das grenzt direkt an das Flürchen und so hat mein Göttergatte einen Rahmen aus Echtholz gezimmert und hat diesen schön in „Ebenholz“ gebeizt, ich habe das dann noch lackiert und gemeinsam haben wir die Höhen für die Regalbretter festgelegt. Als Bretter dienen die „08/15 Bretter“ aus dem Baumarkt, die mein Mann dort hat schmäler schneiden lassen. Denn: warum soll man soviel Platz verbraten für Taschenbücher?

Wir haben das Regal etwas „schwebend“ an die Wand geschraubt. So sieht man den Teppich drunter und ich finde immer, dass es den Raum größer macht, wenn man unter die Schränke gucken kann. (So haben wir das in unserer Küche auch – kann ich bei Gelegenheit mal zeigen.) Und nun?

Jedes mal, wenn ich in mein Atelier gehe, bin ich total glücklich über diesen „Um- und Neubau“. Danke Spatzl – gelle? Es hat sich wirklich gelohnt. Denn außer, dass es nun viel schöner aussieht, beherbergt es außerdem sehr viel mehr Bücher.

jetzt auch mit Farbsortierung

Und auch wenn es jetzt nach Farben sortiert ist, liebe Bibliothekarinnen im Freundes- und Verwandschaftskreis – die Bücher sind auch nach Themen sortiert! Also kein Grund zum Haare raufen. 🙂

Ich grüße Euch und wünsche Euch einen guten Wochenstart.

LG
Henrike

Lagerverkauf – Overbeck and Friends

Hallo,

dieses Mal denke ich rechtzeitig daran Euch über den Lagerverkauf von Overbeck and Friends zu informieren.

Donnerstag, 07.03.2013
von 15.00 bis 19.00 Uhr
Freitag, 08.03.2013 
von 8.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr und
Samstag 09.03.2013 
von 9.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr 
Verantwortlich für den Verkauf ist:
Caroline von Grundherr
Oberhamerstr. 14 in 82054 Arget bei Sauerlach

Außer, dass ich sie selber dort kaufe, habe ich keine Geschäftsbeziehung zu dem Lagerverkauf. Ich dachte nur, dass Ihr vielleicht auch grad wieder mal was braucht….

Ich liebe die Körbchen und die bunten Farben. Sie stehen in meinem Atelier überall rum und verstauen ebenso schöne bunte Utensilien wie Bänder und Reißverschlüsse Ich wünsche Euch eine weiterhin sonnige Woche!
LG Henrike