Nähmalen – ein Blumengruß zum Wochenstart

Bei Geburtstagen sind selbstgemachte Dinge bei mir immer vorne dabei. Vor allem wenn ich weiß, dass meine Freundin auf meine Sachen steht und normalerweise ordentlich bei mir shoppt, um diese aber dann gleich weiter zu verschenken und dann mir leeren Händen selber da steht. Haha! 
Diesmal etwas nur für Dich! Ein nähgemaltes Täschchen für den wichtigen Kleinkram, der doch so schnell rumfliegt? Oder doch als Stifteträger? 

Viel Freude damit und lass es Dir im neuen Lebensjahr gut gehen!

Und ansonsten: genießt den Feiertag!


Nähmalerei auf altem Leinen

Manchmal rauscht sie, die Muse schneller zu einem, als man sich denkt. So zumindest ging es mir. Ich habe von diesem tollen alten Leinen erzählt, das ich geschenkt bekommen haben. Was soll ich sagen. Es hat zu mir gesprochen. Es sagte: „Los, mach schon, schneide ein paar Rohlinge aus mir aus und bemale mich mit Deiner Nähmaschine!“ Tse, was soll ich sagen… es hat geholfen. Und da sind nun ein paar kleine, praktische Täschchen entstanden, die absolute Unikate sind. Sie sind über den Shop bei DaWanda beziehbar. 

Am liebsten würde ich sie alle selber benutzen! Ich finde sie total schön! Aber ich habe ja mein Notfalltäschchen, das mich schon seit Jahren begleitet und mir gute Dienste tut. Da wird sich wohl jemand anderes über ein Blümelein-Täschchen freuen müssen.

Danke sagen – Leinen handgewebt

Heute möchte ich mich ganz herzlich bei meiner Gönnerin bedanken. Nennen wir sie Mrs. D. Sie wusste, dass ich altes Leinen total super finde. Und nun habe ich div. Meter dieses kostbaren Gewebes bekommen. Es ist nämlich wirklich handgewebtes Leinen, das gut 100 Jahre alt ist. Und falls jemand denkt, das kann doch nichts mehr sein? Hah! Falsch gedacht! Das Tuch ist in einem absolut einwandfreien Zustand. Es ist halt richtig gelagert worden. Und nun habe ich das Schätzchen hier liegen und ich freue mich sooooooo! DANKE!!!!!!!

Eigentlich sollte ich ihn zu seinem wirklichen Zweck verwenden, nämlich mit der Nähmaschine bemalt zu werden, wie z.B. bei diesen Sachen:

Warum ich heute was anderes gemacht habe, ist einfach. Ich mache diese Nähmalerei nicht mal eben so, sondern brauche Muse und Ruhe und Ideen. All das finde ich gerade nicht, aber ich konnte nicht anders, ich musste was nähen.

Derweil habe ich mich mit den netten Freebies von Mialoma begnügt und sie auf die Glitzerfolien von aladina mit dem Plotter übertragen. Und? Tolle schnelle Täschchen sind daraus geworden. Ich freue mich schon darauf, sie mal zu verschenken. Irgendwann werde ich solche Sprüche hoffentlich auch mal selber hinbekommen.

Und ganz wichtig! Bald werde ich mir die Zeit für die Nähmalerei wieder nehmen. Ich freue mich schon drauf. Zur Not muss ich mal einen Tag Urlaub nehmen. 🙂

Wünsche Euch ein tolles restliches Wochenende!