RUMS #27/14 – mein erstes Mal

Hach, immer wieder bestaune ich Eure tollen Sachen bei RUMS und nu, yuppie, bin ich dabei!

Schon vor unserem Urlaub habe ich mir endlich den schon lange hier wartenden Schnitt von Frau Liebstes hervorgeholt. Das ist noch dazu ein Freebook. Zusammengemixt mit ein paar schönen Stöffchen von Hamburger Liebe und was hier sonst noch lag – perfekt. Ich hatte gehofft, dass ich schneller fertig sein würde. Aber wie immer, wenn ich die Nähte mit der Zwillingsnadel schön absteppe, dauert es halt länger. (d.h. in diesem Fall vier Stunden). Da wäre eine Cover schon echt Gold wert. Ich habe also nun ein neues Sparziel…. Ach ja und die Ösen richtig reinzuhauen, ist auch eine kleine Kunst!

Jetzt zeige ich Euch aber den Rock, der so super zu tragen ist, am Strand schnell drüber gezogen und sogar leichte Gartenarbeit-tauglich! *lach* Ich ziehe ihn unheimlich gerne an.

So, und damit das mit dem Rums auch klappt, verlinke ich mich gleich mal. Vielleicht braucht Ihr auch eine Inspiration? Die bekommt Ihr dort!
Guats Nächtle!
Henrike

Reklame für die Trullas

Hallo Ihr Lieben!

Im Moment sind in Sauerlach mal wieder die legendären Frühlingstage. Aussteller von ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland kommen hierher und zeigen, was sie so handwerklich drauf haben. Und immer mal wieder zieht es mich natürlich hin. Man ist ja schließlich handwerklich interessiert und so…. Und heute habe ich sie gleich wieder entdeckt…

Ich muss sie Euch jetzt einfach vorstellen: Die Trullas! Sie sind soooo schmunzelig schön, dass ich sie am liebsten eingepackt und mit nach hause genommen hätte. Aber Ihr kennt ja nun mein Problem mit den Blumen, die ich schon mit in den Garten nehmen muss, um sie zu inszenieren! 😉 Dennoch einige Magnete von Antje Bendfeldt zieren nun meine Esse, u.a. diese vier Damen. Ich finde sie wirklich zum Dahinschmelzen schön! Vielleicht seht Ihr sie mal in live? Heute hättet Ihr noch die Chance!

Genießt den Sonntag und chillt doch ein bisschen wie die Trullas…

LG
Henrike

…schon widder a Kind… – als Geschenk dieses mal Schuhe

Und schon wieder hat im Freundeskreis ein Baby das Licht der Welt erblickt. Der Papa der kleinen Neugeborenen (es ist das vierte Kind der Familie) setzt inzwischen andere Prioritäten und hat die Füße gemessen oder sie sind offensichtlich so groß erschienen. Drum dachte ich direkt: da müssen Schühchen her. Die Idee habe ich aber ganz schnell wieder verworfen, da mir das ganze viel zu klein, fitzelig und umständlich erschien. Die Rechnung habe ich aber ohne meinen Besten gemacht. Er hat im Netz ein DIY-Tutorial gefunden, den Schnitt auf 8 cm Fußlänge umgerechnet, alles zugeschnitten und dann gesagt, so jetzt mach mal! Tse, was soll ich sagen? Es hat geklappt. Sie sind tatsächlich acht Zentimeter lang und werden zuminest als Erinnerung gute Dienste leisten! 😉 Sind doch echt süß geworden, oder?

Wünsche Euch einen wunderschönen Tag – hier spinkst die Sonne raus.
LG
Henrike

Hausaufgaben – PSE

Hallo,

da bin ich endlich mal wieder. Der aufmerksame Leser hat mitbekommen, dass ich einen PSE-Kurs mache. Nachdem wir das letzte Wochenende unterwegs waren, konnte ich die „Freitaghausaufgabe“ heute erst machen. Zumindest ein Teil ist fertig.Die anderen Übungen sind noch nicht so vorzeigbar. Dieses Bild ist am Wochenende erst entstanden. Ist das nicht ein schöner Garten? Vielleicht zeige ich daraus noch mal ein Bild.

Jetzt muss ich aber mal die Nähmaschine heiß laufen lassen.

Ich wünsche Euch einen schöne Tag!

LG
Henrike