Sommerliche Erinnerung – Langarmshirt von Lillesol

Ohhh – in diesen tristen Tagen blätter ich wirklich gerne durch die Fotos des Sommers. Und wenn es dann so richtig farbig knallt, freue ich mich und es wärmt mich ein bisschen. Es ist nicht so, dass ich Herbst/Winter nicht mag, aber wenn es länger feucht ist und der Nebel bleibt stecken – das ist nicht so meins.

Die kleine Maus ist inzwischen 2 Jahre älter und dem Flamingoshirt leider entwachsen. Inzwischen ist es so, dass ich die Shirts mit zum Flohmarkt nehme. Sie sind dann ganz schnell weg – so auch dieses… 🙂

Auf jeden Fall erinnere ich mich, dass wir Oma im Allgäu besucht haben. Sie verbrachte dort die Sommerfrische und ein herrlich sonniger Tag lud zum Eisessen ein. Kleinchen fand diverse Tiere und beobachtete sie ausgiebig. Eine grüne ungemähte Wiese versteckt so allerhand und ist zuhause für viele kleine Dinge.

Erinnert Ihr Euch an die grüne Wiese aus dem Sommer? Hachz, ich liege gerade auf ihr und rieche das Gras. Ich gehe also mal weiter träumen!

 

Fannie von Schnittreif – einfach toll angezogen

In den Tiefen meines Bilderarchivs habe ich diese Fotos von unserer kleinen Maus mit ihrem Tunikakleid gefunden. Das Kleid hat es uns wie viele andere Schnittmuster von Schnittreif total angetan. Die Schnitte von Schnittreif sind in der Regel total einfach. Sie bestechen durch ihre Schlichtheit. So haben sie  Platz für kleine Highlights.

Bei dem grau/schwarzen Sweatshirtstoff passen knallige Farben. Und die peppen das Kleid entsprechend auf. Das Kleid hat zwei Winter von der Größe her gepasst.

Und wie schon in einem vorherigen Blog beschrieben, habe ich ein paar Kleider produziert, die ich nun in meinem Shop anbiete. Vielleicht findet das ein oder andere Teil noch einen Abnehmer.

Oder wie sieht es mit einem kleinen Hoodie aus? Ein paar kleine Größen habe ich bereits fertig.

Sonderwünsche könnt Ihr gerne per Mail an mich adressieren.

Ich wünsche Euch eine fröhliche weitere Woche!

Countdown – Martinimarkt 2017 in Sauerlach

Die letzten Tage habe ich fleißig zusammengepackt und nun kann ich es kaum erwarten auf den Martinimarkt zu kommen. Hier noch mal die wichtigen Daten:

Martinimarkt in Sauerlach

auf dem Bahnhofsplatz

von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ich freue mich über ganz viel Besuch!

Auch wenn die Wettervorhersage durchwachsen ist, lass ich mich nicht ärgern. Wir haben doch immer wieder Glück mit unserem Wetterchen hier. Das Wichtigste wäre, dass es trocken bleibt.

Ein schönes Programm wurde von der Nachbarschaftshilfe auf die Beine gestellt und es gibt leckere Sachen zu Essen und zu Trinken und letztendlich kommt der Erlös unseren Gemeindemitgliedern zugute. Denn die Nachbarschaftshilfe unterstützt kleine und große Leute.

Aber nun zu meinen Mitbringseln. Neben meinen Bestsellern habe ich einiges Neues dabei. Schaut mal, die Kissenparade ist enorm gewachsen und freut sich schon darauf bekuschelt zu werden. Ich habe dieses Jahr ganz viel flauschiges Material vernäht.

Außerdem dabei haben werde ich einige Kleidchen nach dem Schnitt von Fannie. Nachdem wir sie ausgiebig innerhalb der Familie getestet haben, sollen auch andere kleine Mädchen dieses tolle Sweatshirtkleid bekommen können.

Und so habe ich ein paar Designbeispiele dabei. Jedes Kleid ist ein Unikat. Dein Fräulein kann sich selber aussuchen, ob sie eine Blume, Stern oder auch einen Elefanten auf ihr Kleid wünscht. Alles ist möglich. Und ich freue mich auf Eure Kreativität.

Auch die farbigen Langarmshirts sind beim Markt dabei. Jedes Teil ein Unikat!

Für kleine und große Leute habe ich bunte und schöne Sachen. Da ist sicher schon das ein oder andere Geschenk für Weihnachten dabei. Und wer leider nicht kommen kann, findet eine Auswahl mein bunten Kreation in meinem Shop.

Sollte es etwas geben, was Du im Blog aber nicht im Shop siehst, schick mir eine Mail und ich melde mich bei Dir mit einem Angebot.

Ach ja, und die Kleinigkeiten für die Befüllung des Adventskalenders habe ich natürlich auch wieder dabei.

Nun packe ich den Rest und hoffe ganz viele von Euch auf dem Markt in Live und in Farbe zu begegnen.

Kleine Geschenke für kleine Leute

Neulich habe ich es bereits hier erwähnt. Ich habe eine neue Liebe. Nicky in Ökoqualität! Heute zeige ich Euch einen grünen Hoodie in Größe 86, hergestellt nach einem Schnittmuster aus dem Hause Farbenmix.

Es hat schon gewisse Nachteile wenn die eigenen Kinder dieser Art von Kleidung leider schon entwachsen sind. Aber ich denke, da können sich noch einige Kinder Hoffnung machen. Dieser Hoodie ist nur einer von einer Handvoll, die ich am Martinimarkt am 11.11.17 dabei haben werde.

Gefreut hat sich diese Woche sicher Rosalie. Es könnte auch sein, dass sich Rosalies Mama gefreut hat. Letztlich sind es doch die Mamas, die die ersten Jahre die Windeltaschen umeinander tragen. Warum also nicht gleich was Hübsches schenken? Im Shop findet Ihr so einige Beispiele.

So. Jetzt sind die paar Tage Ferien schon wieder fast vorbei. Canasta war bei uns total angesagt. Ich persönlich habe für die nächsten Monate genug gespielt. 😉

Kleid II – Ottobre Miss Meadow

Und damit die Kleine auch ein schönes Kleid für die Hochzeit hatte, von der ich hier schon erzählt habe, nähte ich noch eine zweite Miss Meadow nach Ottobre Design.

Diese Version habe ich in einem leicht fallenden Viskosestoff genäht. Den habe ich mal geschenkt bekommen. Dieser Stoff fällt wirklich ganz super und weich. Die Kleine hat sehr viel getanzt auf der Hochzeit. Das Kleid hat alles mitgemacht.

Und das sind meine beiden – kleine Ladys würde ich sagen. Sehr hübsch sahen die beiden aus.

Hier noch mal das Modell.

Kleid I – Ottobre Miss Meadow

Die Kinder sollten mal wieder ein Kleidungsstück bekommen. Ich kann ja nicht immer nur für Kundschaft nähen. 🙂 So ist dieses mal eine Miss Meadow aus der Ottobre design 03/2014 entstanden.

Das Kleid habe ich in einem luftigen BW Popeline genäht, den sich die Große selber ausgesucht hat. Ich hatte nur darauf geachtet, dass ich den Stoff zum Fadenlauf und gegen den Fadenlauf gleichermaßen nutzen kann. Nichts ärgert mich mehr, wenn ich auch noch auf die Laufrichtung des Stoffes schauen muss und hinterher zu wenig Stoff habe.

Gerafft habe ich nach der alten Methode mit den zwei locker (größter Abstand) genähten Nähten, die ich dann zusammen gezogen habe. Die Große ist schon größer, als gedacht. Ich hätte noch eine Größe größer nähen können.

Dieses Kleid war aber perfekt geeignet für die Hochzeit der Nichte bei 34 Grad in der Pfalz. Genug Zeit zum Fotografieren hatten wir auch.

Die Große war sehr zufrieden mit dem luftigen Kleid und ich auch.

Und dann muss ich noch schnell was erzählen zu den Schuhen… Haha, es war nämlich so, dass ich die Sandalen im Netz gesehen habe und dachte, das wären doch tolle Schuhe für die Große. Als sie kamen, stutzte sie und meinte: das ist ja lustig, dass Du mir die gleichen Schuhe, wie für Dich kaufst. Und erst dann erinnerte ich mich und kramte meine hervor, die ich mir letzte Jahr gekauft hatte. Sie findet sie trotzdem gut und wir können nun in Partnerlook gehen. 🙂

Euch einen guten Start in die Woche